Hannah Nicole Maehrer: Assistanz to the Villain

Evie Sage arbeitet seit fünf Monaten als persönliche Assistentin des berüchtigten Schurken des Königreichs Rennedawn. Ihre Aufgaben sind vielfältig und reichen von Büro- und Verwaltungstätigkeiten bis hin zur Unterstützung bei der Verbreitung von Angst und Schrecken. Anfangs überwältigt von den schaurigen Schreien aus den Folterkammern und den makabren Anblicken im Schloss, hat sich Evie schnell an die düstere Umgebung gewöhnt. Besonders herausfordernd ist jedoch die Nähe zu ihrem unverschämt attraktiven Boss, der ihr Herz jedes Mal höher schlagen lässt.
Als Evie durch Zufall eine Verschwörung gegen ihren Chef entdeckt, ist sie fest entschlossen, ihn zu retten. In ihrer Mission, die Pläne der Verräter zu vereiteln, entdeckt sie ungeahnte Fähigkeiten an sich selbst und entwickelt sich zu einer Heldin mit Witz und Charme. Der Mix aus Humor, Romantik und Abenteuer macht die Geschichte zu einem echten Pageturner.

"Assistant to the Villain" ist eine perfekte Mischung aus Fantasy und RomCom, die mit einer einzigartigen Twist aufwartet. Die Geschichte begeistert durch ihre starken Charaktere, insbesondere Evie, die sich als entschlossene und liebenswerte Protagonistin präsentiert. Ihr Schlagabtausch mit dem charismatischen Schurken ist voller Witz und lässt die Seiten nur so dahinfliegen. Die Autorin schafft es, eine fesselnde Atmosphäre zu kreieren, die von dunklen Geheimnissen und magischen Elementen durchzogen ist. Die Balance zwischen humorvollen Momenten und spannenden Wendungen hält die Leser ständig in Atem. Besonders hervorzuheben ist die Entwicklung der Beziehung zwischen Evie und dem Schurken, die trotz der düsteren Umgebung für magisches Knistern sorgt.

Das Ende des ersten Bandes ist ein echter Cliffhanger und lässt die Leser gespannt auf die Fortsetzung warten. Der Mix aus Spannung, Romantik und Humor macht "Asisstant to the Villain" zu einem echten Lesevergnügen und einem Jahreshighlight für alle Fans von Fantasy-RomComs.
Wer auf humorvolle und spannende Geschichten mit starken Charakteren und romantischen Twists steht, wird dieses Buch lieben. Ein absoluter Lesetipp und eine Vorfreude auf Band 2 ist garantiert!

Jens Baumeister: Bifax - Dämon mit Mission

Da Tessas Eltern zu Beginn der Sommerferien auf eine kurzfristige Dienstreise müssen, zieht Tessa widerwillig zu ihrem Onkel. Der Aufenthalt bei ihm gestaltet sich anfangs langweilig und trostlos, da Telefon und Internet ausgefallen sind. Doch alles ändert sich, als Tessa versehentlich einen jahrhundertealten Dämon namens Bifax befreit. Bifax informiert sie, dass der Weltuntergang durch eine bevorstehende Dämoneninvasion droht – und nur Tessa kann dies verhindern. Obwohl Bifax von der Idee wenig begeistert ist, wird er von höheren Mächten gezwungen, Tessa bei ihrer Mission zu unterstützen. Das Abenteuer ihres Lebens beginnt.

"Bifax - Dämon mit Mission" von Jens Baumeister ist ein humorvolles und spannendes Kinderbuch, das durch seine originelle Handlung und charmanten Charaktere besticht. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und spritzig, wodurch die Geschichte leicht lesbar und unterhaltsam ist. Die Charaktere sind liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Tessa, die sich anfangs wie ein lästiges Anhängsel bei ihrem Onkel fühlt, entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einer mutigen und entschlossenen Heldin. Ihr Mut und ihre Entschlossenheit wachsen im Angesicht der bevorstehenden Gefahr. Bifax, der sarkastische und widerwillige Dämon, sorgt mit seinen bissigen Kommentaren und seinem eigenwilligen Verhalten für zahlreiche Lacher. Die Dynamik zwischen den beiden Hauptfiguren ist der Kern des Buches und sorgt für viele humorvolle und herzerwärmende Momente.

Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahren empfohlen, kann aber auch von geübten Lesern ab 8 Jahren problemlos verstanden und genossen werden. Die Sprache und der Umfang des Textes sind altersgerecht und machen es zu einer geeigneten Lektüre für jüngere Leser, die Freude an fantasievollen und lustigen Abenteuergeschichten haben.

"Bifax - Dämon mit Mission" ist ein unterhaltsames und charmantes Kinderbuch, das durch seine humorvollen Dialoge und liebenswerten Charaktere überzeugt.

Alice Oseman: Loveless

"Loveless" erzählt die Geschichte der 18-jährigen Georgia Warr, die am Beginn ihres Studiums steht und sich mit einer tiefen Unsicherheit auseinandersetzt: Sie hat nie jemanden geküsst oder sich verliebt. Georgia ist eine Romantikerin, die Hochzeiten und Liebesgeschichten leibt, doch der Gedanke an intime Zärtlichkeiten und Sex bereitet ihr Unbehagen. Als sie ins College kommt, hofft, sie, diese vermeintlich verpassten Erfahrenen nachzuholen. Sie stellt sich immer wieder die Frage, was mit ihr "nicht stimmt".
Im Verlauf der Geschichte beginnt Georgia, ihre sexuelle Orientierung zu erforschen. Mit Unterstützung ihrer Freunde - darunter ihrer besten Freundin Pip, die offen lesbisch ist, und ihrer neuen Bekanntschaften Rooney und Jason - erkennt sie, dass es neben hetero-, homo- und bisexuell auch andere Identitäten gibt. Sie entdeckt, dass sie aromantisch und asexuell (AroAce) ist. Diese Erkenntnis führt sie auf eine Reise der Selbstakzeptanz und Selbstfindung, während sie lernt, dass Liebe viele Formen annehmen kann und dass Freundschaften ebenso bedeutend und erfüllend sein können wir romantische Beziehungen.
"Loveless" von Alice Oseman ist ein tief bewegender und einfühlsamer Roman, der die Vielfalt der menschlichen Identität und die verschiedenen Facetten der Liebe meisterhaft darstellt. Osemans Schreibstil ist flüssig und authentisch, und sie versteht es, komplexe Emotionen und Gedankenwelten junger Erwachsener glaubwürdig zu vermitteln.

Insgesamt ist "Loveless" ein wunderschöner und bedeutungsvoller Roman, der sowohl aufklärend als auch tröstend wirkt. Er ermutigt Leser*innen dazu, sich selbst zu akzeptieren und zu verstehen, dass Liebe in vielen Formen existiert. Alice Oseman hat mit "Loveless" eine Geschichte geschaffen, die lange im Herzen bleibt und die Bedeutung von Freundschaft, Selbstakzeptanz und der Vielfalt der menschlichen Erfahrung feiert.

Andrew Shvarts: Written in Blood

Alka Chelrazi ist 17 Jahre alt und brennt vor dem Verlangen nach Rache. Als Kind musste sie mitansehen, wie ihre Eltern von Magiern brutal ermordet wurden. Von einer Rebellengruppe aufgenommen und zur Assassinin ausgebildet, schleicht sich Alka undercover an der Blackwater Academy ein, der renommiertesten Magierschule der Republik. Ihr Ziel: die Zerstörung der Magiergemeinde und die Umkehrung der Hierarchie. Doch während Alka sich unter falschem Namen in die Akademie einschleicht, erlebt sie zum ersten Mal Freundschaft und Liebe. Zwischen den blutigen Intrigen und dekadenten Bällen der Akademie findet Alka nicht nur Verbündete, sondern auch die unerwartete Möglichkeit, die Dunkelheit in ihrem Herzen zu überwinden. Doch ihre Mission ist gefährlich, und die Vergangenheit holt sie immer wieder ein.

"Written in Blood - Blackwater Academy" ist ein fesselnder Dark Fantasy-Roman, der mit düsterer Atmosphäre, brutalen Intrigen und einer unvergesslichen Protagonistin punktet. Die Geschichte von Alka Chelrazi ist ein Sog aus Rache, Magie und unerwarteter Menschlichkeit. Andrew Shvarts entführt die Leser in eine Welt voller Geheimnisse und Gefahren, in der nichts ist, wie es scheint. Die dualen Zeitstränge, die zwischen Gegenwart und Vergangenheit wechseln, verleihen der Handlung Tiefe und Dynamik. Alka ist eine komplex gezeichnete Heldin, deren innere Konflikte und Stärke den Leser von Anfang bis Ende mitreißen. Insgesamt ist "Written in Blood - Blackwater Academy" ein packendes Buch für Liebhaber von Dark Fantasy, das mit seinen vielschichtigen Charakteren und spannenden Handlungsentwicklungen vollkommen überzeugt.

Claudia Scharf: Das Geheimnis von Nox 1: Licht, Schatten - Flederratten!

"Das Geheimnis von Nox" entführt die Leser in die Welt der Taglinge und Nachtlinge. Fill Willekin, ein ganz normaler Tagling, führt ein alltägliches Leben am Tag, doch die Nacht birgt für ihn und alle anderen Taglinge Schrecken, denn in Nox, der Nacht, lauern gefährliche Kreaturen. Doch als Fill versehentlich die Nacht betritt, beginnt ein unerwartetes Abenteuer. Begleitet von einem sprechenden Glühwürmchen taucht er in die mysteriöse Welt von Nox ein und entdeckt, dass sie nicht nur aus Dunkelheit und Gefahr besteht, sondern auch von Magie und faszinierenden Wesen bevölkert wird. Mit Mut und Neugier begibt sich Fill auf eine Reise voller Freundschaft, Spannung und Magie, die ihn weit über die Grenzen seiner vertrauten Tagwelt hinausführt.

"Das Geheimnis von Nox" ist ein zauberhaftes und spannendes Buch, das die Leserinnen und Leser in eine fesselnde Welt voller Abenteuer entführt. Die Idee der zwei gegensätzlichen Welten, Taglinge und Nachtlinge, ist erfrischend und originell umgesetzt. Claudia Scharf gelingt es, eine lebendige und facettenreiche Welt zu erschaffen, die von liebevoll gestalteten Charakteren und faszinierenden Kreaturen bevölkert wird. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich, sodass man sich mühelos in die Geschichte hineinversetzen kann. Besonders beeindruckend sind die detailreichen Illustrationen im Buch, die die Atmosphäre der Geschichte perfekt einfangen.
Die Handlung ist voller Spannung und Abenteuer, jedoch auch humorvoll und herzerwärmend. Man kann sich gut in die Figuren hineinversetzen und fiebert mit ihnen mit, während sie Nox erkunden und sich den Herausforderungen stellen. Trotz einiger gruseliger Momente ist die Geschichte stets angemessen für junge Leserinnen und Leser gestaltet.

Insgesamt ist "Das Geheimnis von Nox" ein Buch, das sowohl Kinder als auch Erwachsene begeistern wird. Mit seiner mitreißenden Handlung, den liebenswerten Charakteren und der faszinierenden Welt von Taglingen und Nachtlingen ist es eine absolute Leseempfehlung für alle, die sich nach Magie, Abenteuer und einer guten Portion Humor sehnen.

F.T. Lukens: In Deeper Waters

"In Deeper Waters" von F. T. Lukens entführt die Leserinnen und Leser in eine fesselnde Welt voller Magie, Abenteuer und unerwarteter Romanzen. Die Geschichte folgt Prinz Tal, der sein Leben lang hinter den Palastmauern verbracht hat und nun bereit ist, die Welt zu erkunden. Doch schon kurz nach seinem Aufbruch entdeckt seine Crew ein mysteriöses Schiffswrack und bergen einen geheimnisvollen Fremden namens Athlen. Zwischen Tal und Athlen entsteht eine intensive Verbindung, die jedoch durch unvorhergesehene Ereignisse unterbrochen wird.

Die Handlung entfaltet sich mit jeder Seite weiter und bietet eine gelungene Mischung aus Spannung, Romantik und Magie. Die Charaktere, allen voran Tal und Athlen, werden einfühlsam dargestellt und durchlaufen eine fesselnde Entwicklung im Laufe der Geschichte. Ihre Beziehung ist authentisch und berührend, während sie sich gemeinsam den Herausforderungen und Gefahren stellen, die ihre Welt birgt.

F. T. Lukens schafft es, die Leserinnen und Leser mit ihrem mitreißenden Schreibstil in den Bann zu ziehen und sie auf eine abenteuerliche Reise mitzunehmen. Obwohl die Geschichte einige unerwartete Wendungen bietet, bleibt sie stets fesselnd und unterhaltsam.

Abschließend ist "In Deeper Waters" ein faszinierendes Buch, das mit seiner einzigartigen Welt, den liebenswerten Charakteren und der mitreißenden Handlung sowohl Fans von Fantasy als auch Liebesgeschichten begeistern wird.

Mari Mancusi: New Dragon City - Ein Junge. Ein Drache. Eine verbotene Freundschaft.

"New Dragon City – Eine verbotene Freundschaft" entführt die Leser in eine Welt, die von einer apokalyptischen Dracheninvasion heimgesucht wird. Vor fünf Jahren haben Drachen New York City zerstört, und seitdem müssen die Überlebenden in den Monaten des Drachenschlafs um ihr Leben kämpfen. Unter ihnen ist Noah, ein zwölfjähriger Junge, der auf der Suche nach Vorräten durch die zerstörte Stadt streift. Doch als er auf ein junges Drachenmädchen namens Asha trifft, gerät sein Weltbild ins Wanken.

Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, hauptsächlich jedoch aus Noahs und Ashas Sicht. Zusammen erleben sie die Schrecken der Drachenapokalypse und suchen nach einem Weg, um Frieden zwischen Drachen und Menschen zu schaffen. Noahs Entschluss, seine verschwundene Mutter zu suchen, führt ihn auf eine gefährliche Reise, bei der er sich nicht nur mit den Drachen, sondern auch mit den inneren Konflikten seiner Familie auseinandersetzen muss.

"New Dragon City" ist ein fesselndes und mitreißendes Abenteuer, das sowohl junge Leser als auch Erwachsene begeistern wird. Mari Mancusi erschafft eine düstere und faszinierende Welt, die von der bedrohlichen Präsenz der Drachen geprägt ist. Die vielschichtigen Charaktere, allen voran Noah und Asha, werden einfühlsam dargestellt und entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter.

"New Dragon City" ist ein packendes dystopisches Fantasy-Abenteuer, das die Leser von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann zieht. Eine absolute Empfehlung, besonders für Fans von Drachen und spannenden Geschichten ab 10 Jahren.

Lena Hack: Was Wanda will

Lena Hachs "Was Wanda will" entführt die Leser in eine faszinierende Welt voller Abenteuer, Spannung und unerwarteter Freundschaften. Die Geschichte dreht sich um Wanda, eine neue Schülerin, die für ihre rebellische Natur bekannt ist. 
Doch diesmal hat sie einen ganz besonderen Plan: 
einen spektakulären Diebstahl in einer Villa, um einen wertvollen Tennisball mit Autogramm zu stehlen und ihn im Darknet zu verkaufen.
Um ihren Plan umzusetzen, rekrutiert Wanda ein ungewöhnliches Team aus sechs Mitschülern, die zuvor keine Verbindung hatten und unterschiedlicher nicht sein könnten. Jedes Mitglied der Gruppe bringt einzigartige Fähigkeiten mit, die für den Coup von entscheidender Bedeutung sind. 
Doch während sie sich auf das Abenteuer einlassen, entdecken sie nicht nur die Tücken des Einbruchs, sondern lernen auch die wahre Bedeutung von Zusammenhalt, Vertrauen und Freundschaft kennen. 
Lena Hach erzählt die Geschichte mit viel Humor und Einfühlungsvermögen, wodurch die Charaktere lebendig werden und sie die Leser mit fiebern lässt. Die Dynamik zwischen den sechs Kindern, ihre persönlichen Herausforderungen und ihre Entwicklung im Laufe des Abenteuers machen "Was Wanda will" zu einem fesselnden Leseerlebnis für Kinder ab elf Jahren.
Zusammenfassend ist "Was Wanda will" eine gelungene Mischung aus Spannung, Witz und einer berührenden Botschaft über Freundschaft und Zusammenhalt, die junge Leserinnen und Leser begeistern wird.

Adalyn Grace: Die Berührung des Todes

Als ich das Buch "Signa - Berührung des Todes" von Adalyn Grace in die Hand nahm, konnte ich nicht ahnen, welches fesselnde Abenteuer mich erwarten würde. Von Anfang an zog mich die Geschichte von Signa, einer jungen Frau, die untrennbar mit dem Tod verbunden ist, in ihren Bann.
Signa hat seit ihrer Kindheit eine einzigartige Beziehung zum Tod, da sie selbst nicht sterben kann. Ihr Leben ist von Verlust geprägt, und sie empfindet eine tiefe Abneigung gegen den Tod, der ihr ständig nahestehende Menschen nimmt. Als sie versehentlich ihre Tante tötet, wird sie von einer unerwarteten Wendung überrascht: Der Tod verspricht ihr, dass es ihr gut gehen wird, und führt sie nach Thorn Grove, einem mysteriösen Herrenhaus, wo ein dunkles Geheimnis lauert.
In Thorn Grove angekommen, wird Signa mit einem weiteren Rätsel konfrontiert: Die Vergiftung ihrer Cousine Blythe. Entschlossen, den Täter zu finden, stürzt sie sich in die Ermittlungen, während der Tod ihr auf unerklärliche Weise näher kommt. Die Spannung steigt, als Signa immer tiefer in die Geheimnisse von Thorn Grove eintaucht und dabei nicht nur dem Tod, sondern auch ihren eigenen ungeahnten Kräften gegenübersteht.
Adalyn Grace hat mit "Signa - Berührung des Todes" eine packende Geschichte geschaffen, die mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Die Mischung aus mysteriösem Familiengeheimnis, düsteren Intrigen und der einzigartigen Verbindung zur Welt des Todes fesselte mich und ließ mich das Buch in nur zwei Tagen verschlingen. Ich fieberte mit Signa mit, während sie das Rätsel von Thorn Grove zu lösen versuchte, und konnte es kaum erwarten, zu erfahren, wie es weitergeht.
Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil dieser fesselnden Serie zu lesen, denn dieser ist seit Kurzem im Handel erhältlich.

Marie Graßhoff: Happy Meat - Der Geschmack der Liebe

"Happy Meat - Der Geschmack der Liebe" entführt die Leser in eine faszinierende Welt voller Action, Emotionen und unerwarteter Wendungen. In dieser Geschichte dreht sich alles um Cava, die Nachfahrin der Liebesgöttin Aphrodite, und ihre ungewöhnliche Familie, die ihren Lieferservice, Very Happy Meat, dazu nutzt, korrupte Politiker und Serienmörder zu jagen und deren Organe im Untergrund zu verkaufen.
Als Cava erfährt, dass einer ihrer Brüder Informationen an das FBI weitergegeben hat, gerät ihre Familie in Gefahr. Um sie zu schützen, entscheidet sich Cava, den unschuldigen Studenten Colt als Sündenbock zu benutzen, um eine vermutete Verschwörung aufzudecken. Dabei stößt sie auf ein Geheimnis, das ihre Vorstellungen übersteigt und ihre Welt auf den Kopf stellt.

Der Schreibstil der Autorin ist mitreißend und zog mich von der ersten Seite an in die Geschichte hinein. Durch die eindringliche Darstellung der Charaktere, allen voran der toughen und einfühlsamen Protagonistin Cava, fühlt man sich direkt mit ihnen verbunden und taucht tief in ihre Welt ein.

Obwohl "Happy Meat" der dritte Band einer Reihe ist, kann er problemlos eigenständig gelesen werden. Die Autorin schafft es geschickt, genug Hintergrundinformationen einzubinden, um auch neuen Leserinnen und Lesern den Einstieg zu erleichtern, ohne dabei zu viel vorwegzunehmen.

Insgesamt ist "Happy Meat - Der Geschmack der Liebe" ein packender und mitreißender Thriller, der sowohl Fans der Reihe als auch neue Leser begeistern wird. Mit einer fesselnden Handlung, starken Charakteren und einer Prise Mythologie ist dieses Buch ein Muss für alle, die Action, Spannung und eine gehörige Portion Liebe suchen.

Eine Buchempfehlung für alle ab 16 Jahren.

Isabel Clivia: Sunblessed (Witches of New London 1)

Ein mitreißender Einstieg in eine magische Saga, die geschickt zwischen Hexerei, Krimi und verbotener Liebe jongliert. Die Handlung startet mit beunruhigenden Morden in London, die die detektivische Hexe Reva auf den Plan ruft. Schnell wird klar, dass der Mörder aus den eigenen Hexenreihen stammt, und widerwillig kehrt Reva nach New London zurück, ihrer alten Heimat, die sie einst hinter sich ließ.
Reva, als Hauptfigur, überzeugt durch eine beeindruckende Mischung aus Stärke, Frechheit und Unabhängigkeit. Ihr Weg zwischen den Welten wird authentisch und mitreißend präsentiert. Die verbotene Anziehung zwischen Reva und dem charismatischen Gabriel, einem pflichtbewussten Ratsmitglied, bringt zusätzliche Spannung. Die Autorin entfaltet die komplexen Emotionen und Konflikte der Charaktere auf eine Weise, die den Leser unaufhaltsam mitreißt.
Der lebendige und bildhafte Schreibstil verleiht der Magie und den Geheimnissen von New London Leben. Die Handlung ist durchgehend spannend, voller überraschender Wendungen und einer gefährlichen Atmosphäre. Die gelungene Verbindung von Fantasy, Krimi und verbotener Liebe verleiht dem Buch eine einzigartige Dynamik.
Neben der fesselnden Handlung vermittelt das Buch subtil eine Botschaft von Toleranz und Gleichberechtigung. Reva als Protagonistin steht für Unabhängigkeit und Durchsetzungsvermögen, was die Geschichte zu einem inspirierenden Erlebnis macht.
"Witches of New London - Sunblessed" ist nicht nur ein spannender erster Band, sondern auch ein Aufruf, sich den eigenen Überzeugungen zu stellen und für Gerechtigkeit einzutreten. Der Blick auf den zweiten Band verspricht weitere Geheimnisse und magische Enthüllungen. Ein absolutes Muss für Fans von urbaner Fantasy und komplexen Liebesgeschichten. Ab 16 Jahren.

Dhonielle Clayton: Die Marveller - Magie aus Licht und Dunkelheit - Das gefährliche erste Jahr

Ella, die erste Fabuliererin am Arkanum-Internat, erlebt in "Die Marveller" eine faszinierende Welt der Magie. Als ihr Mentor verschwindet, begibt sie sich mit ihren Freunden auf eine gefährliche Suche. Die Geschichte webt geschickt Magie, Abenteuer und gesellschaftliche Themen zusammen.
In einer Welt, in der Magie erlernt werden muss, stehen Ella und ihre Freunde vor Vorurteilen und Herausforderungen. Die Autorin schafft eine lebendige Kulisse mit tiefgründigen Charakteren. Die Reise zwischen Licht und Dunkelheit enthüllt nicht nur die Geheimnisse der Magie, sondern auch gesellschaftliche Relevanz.

"Die Marveller" bietet nicht nur eine packende Handlung, sondern auch Einblicke in die Bedeutung von Vorurteilen und Integration. Ein Kinderroman, der mit Magie, Abenteuer und tiefen Themen fesselt. Eine klare Leseempfehlung für Kinder ab 10 Jahren und alle, die eine magische Reise mit bedeutungsvollem Hintergrund suchen.

Kayvion Lewis: Thieves´Gambit

Thieves' Gambit" ist ein mitreißendes Buch, das die Leser auf eine fesselnde Reise durch die Welt der Diebe mitnimmt. Die Hauptfigur, Rossalyn, stammt aus einer Diebesfamilie und wird mit der Entführung ihrer Mutter konfrontiert, für die sie ein Lösegeld von einer Milliarde aufbringen muss.

Die Geschichte nimmt Fahrt auf, als Rossalyn zu einem Wettbewerb namens "Gambit" eingeladen wird, bei dem junge Diebe um einen Wunsch kämpfen. Es gibt jede Menge Misstrauen, überraschende Partnerschaften und knifflige Herausforderungen. Rossalyn, die gelernt hat, niemandem zu vertrauen, muss sich plötzlich in einem Team behaupten.

Die leichten romantischen Elemente, der Humor und die schlagfertigen Dialoge zwischen Rossalyn und Devroe verleihen der Geschichte eine schöne Note. Das Buch steckt voller Action und endet mit einer überraschenden Wendung, die Lust auf den nächsten Teil macht. "Thieves' Gambit" bietet nicht nur aufregende Unterhaltung, sondern auch eine durchdachte Handlung, die bis zum Schluss fesselt.

Rick Riordan: Percy Jackson 1, Diebe im Olymp Sonderausgabe

Angespornt vom Hype um die abgeschlossene erste Staffel der TV-Serie, entscheide ich mich, Rick Riordans "Diebe im Olymp" zu besprechen, obwohl die Buchreihe schon etwas älter ist. Das Buch erzählt die faszinierende Geschichte von Percy Jackson, einem Jugendlichen mit Dyslexie und ADHS, der sich plötzlich in einem Strudel übernatürlicher Ereignisse wiederfindet. Nachdem er erfährt, dass er ein Halbgott ist, begibt er sich auf eine gefährliche Reise, um das gestohlene Zeichen des Blitzes zurückzubringen. Dieses Abenteuer entfaltet sich zu einer epischen Reise durch die Welt der antiken Mythologie, in der Percy nicht nur seine göttliche Herkunft akzeptieren, sondern auch einen drohenden Krieg der Götter verhindern muss. Die Handlung ist durchzogen von Spannung, Humor und überraschenden Wendungen, während Percy mit seinen Freunden die Gefahren der mythologischen Welt meistert. Riordans einzigartige Mischung aus alten Legenden und modernem Erzählstil macht "Diebe im Olymp" zu einem unvergesslichen Leseerlebnis.

Brigid Kemmerer: Trotze der Nacht

In einer Welt, die vom tödlichen Mondflorfieber bedroht wird, entfaltet Brigid Kemmerer in "Trotze der Nacht" eine mitreißende Geschichte. Das Königreich Kandala sieht seine einzige Rettung in einem kostbaren Elixier aus Mondflorblütenblättern, doch dieses Heilmittel ist teuer und streng rationiert. Die junge Pharmazeutin Tessa und ihr Partner Wes wagen sich nachts in die Armenviertel, um das lebensnotwendige Elixier zu schmuggeln. Dabei begegnen sie der gnadenlosen Verfolgung durch Prinz Corrick, königlicher Vollstrecker und Bruder des Herrschers.

Als Tessa und Corrick aufeinandertreffen, entfaltet sich nicht nur ein gefährliches Spiel aus Verrat und Intrigen, sondern auch eine unerwartete Liebesgeschichte. Zwischen politischen Machenschaften und moralischen Grauzonen müssen sie schwierige Entscheidungen treffen, die das Schicksal ihres Königreichs entscheiden.

Der Auftakt der Mondflor-Saga zeichnet sich nicht nur durch die packende Handlung, sondern auch durch Brigid Kemmerers fesselnden Schreibstil aus. Die Charaktere, allen voran die facettenreiche Tessa und der unnahbare Prinz Corrick, gewinnen schnell an Herzlichkeit und lassen den und die Lesenden in ihre Welt eintauchen. Die Chemie zwischen den Hauptfiguren ist greifbar, und die Dialoge tragen zur Lebendigkeit der Beziehung bei.

Die Karte zu Beginn des Buches ermöglicht eine klare Vorstellung von Kandala, während das Personenverzeichnis eine gute Orientierung bietet.

Insgesamt ist "Trotze der Nacht" ein gelungener Einstieg in die Mondflor-Saga. Die Mischung aus Fantasy-Elementen, politischen Intrigen und einer aufkeimenden Romanze macht Lust auf mehr. Eine klare Leseempfehlung für Fantasy-Liebhaber*innen, die sich auf eine Welt voller Geheimnisse, Leidenschaft und moralischer Grauzonen einlassen möchten.

Holly Jackson: Kill Joy

Als eingefleischter Fan der "A Good Girls Guide to Murder" - Reihe konnte meine Vorfreude auf das Prequel "Kill joy" kaum größer sein. Dieses schlanke, aber packende Buch, das zugleich Kurzgeschichte und Vorgeschichte ist, entführt uns in die wilden Zwanzigerjahre und gewährt uns einen intimen Einblick in Pippa Fitz-Amobis Ursprünge als clevere Ermittlerin.

Die erfrischende Mischung aus Story und Hinweisen, die während eines raffinierten Krimidinners ans Licht kommen, verleiht dem Buch eine einzigartige Struktur. Holly Jacksons gewohnter Schreibstil ist nicht nur leicht verdaulich, sondern fängt auch Pippas einzigartigen Charme und ihre brillante Denkweise meisterhaft ein.

Die Handlung entführt uns in Pipps Welt während eines faszinierenden Krimidinners in den Roaring Twenties. Die Atmosphäre der Ära verleiht der Geschichte einen nostalgischen Touch, während Pippas Hingabe und ihre Fähigkeit, vermeintlich belanglose Hinweise zu kombinieren, im Mittelpunkt stehen.

Obwohl das Buch kurz ist, gelingt es Jackson, bekannte Charaktere wie Andie Bell, Sal und Ravi Singh geschickt einzubinden, was die Vorfreude auf kommende Enthüllungen in der Hauptreihe weckt.

Die Geschichte ist geschickt gestrickt, spannend und gewährt einen unterhaltsamen Blick in Pipps frühe Ermittlungen. Obwohl es keine neuen Fakten zu den bestehenden Fällen liefert, legt das Prequel einen überzeugenden Grundstein für Pipps einzigartige Karriere als Detektivin. Für alle Fans, die auf eine weitere fesselnde Reise in die Welt von "A Good Girls Guide to Murder" gehofft haben, ist dieses Buch ein absolutes Muss.

Petra Postert: Flussabwärts nach Amerika

"Fluss abwärts nach Amerika" von Petra Postert entführt in das Jahr 1790, wo Jacob und Amie auf einem Fischerkahn von Deutschland nach Amerika reisen. Die fesselnde Geschichte, geprägt von Freiheitsdrang und Wasserbindung, wird durch den kreativen Perspektivwechsel besonders. Teilweise aus der Sicht des Flusses erzählt, bietet das Buch eine einzigartige Tiefe und originelle Perspektive.

Die Handlung beginnt mit Jacobs Entschluss, seiner Heimat zu entkommen und seinem Stiefbruder nach Amerika zu folgen. Begleitet von einem treuen Schwein und der unerwarteten Gefährtin Amie erleben sie spannende Abenteuer
und treffen auf historische Persönlichkeiten wie Georg Forster und Alexander von Humboldt.
Petra Posterts literarische Gestaltung verleiht den Figuren Leben, und die intensiven Beschreibungen versetzen den Leser direkt ins Jahr 1790. Trotz ruhigerer Passagen bleibt die Handlung fesselnd, und die Charakterentwicklung beeindruckt.

Mir hat "Fluss abwärts nach Amerika" außerordentlich gut gefallen. Die gelungene Mischung aus Abenteuer, historischem Flair und der einzigartigen Perspektive des Flusses machten das Buch zu einem besonderen Leseerlebnis. Eine Reise nicht nur von Europa nach Amerika, sondern auch in die Tiefe menschlicher Emotionen. Ein beeindruckendes Geschenk nicht nur für Jugendliche ab 12 Jahren, sondern für Leser jeden Alters.

Tess Sharpe: The Girls I´ve Been

Tess Sharpes "The Girls I've Been" ist ein atemberaubender Jugendthriller, der die Geschichte von Nora O'Malley einfängt – einer jungen Frau, die nicht nur in eine Geiselnahme verwickelt wird, sondern auch mit ihrer eigenen düsteren Vergangenheit konfrontiert ist. Die Autorin spinnt geschickt einen Faden aus Spannung und unerwarteten Wendungen, während Nora ihre Überlebensinstinkte unter Beweis stellt und dabei Geheimnisse aufdeckt, die weit über die aktuellen Ereignisse hinausreichen.

Was dieses Buch wirklich auszeichnet, ist die Tiefe der Charakterentwicklung. Sharpe verwebt gekonnt die psychologischen Elemente der Figuren, was zu einem mitreißenden und emotionalen Leseerlebnis führt. Man fühlt mit Nora, während sie versucht, die Schatten ihrer Vergangenheit zu überwinden.

Nun ist dieser packende Jugendthriller auch im handlichen Taschenbuchformat erhältlich, Ein absolutes Muss für alle, die nach einem Jugendbuch mit intensiver Spannung und komplexen Charakteren suchen.

Mona Kasten: Fallen Princess

Als erstmalige Leserin eines Buches von Mona Kasten wurde ich von "Fallen Princess" angenehm überrascht. Die Geschichte entführt den Leser in die faszinierende Welt der siebzehnjährigen Zoey King. Ihr Leben ändert sich drastisch, als sie erfährt, dass sie eine Banshee ist, eine Todesmagie beherrschende Wesenheit, anstatt der erwarteten Heilungsgabe ihrer ruhmreichen Mutter.

Der Plot nimmt Fahrt auf, als Zoey an der Everfall Academy landet und sich mit Dylan Dae Park, einem Reaper, als Mentor, konfrontiert sieht. Die Beziehung zwischen Zoey und Dylan, ihre Entwicklung sowie die Freundschaften, die Zoey innerhalb der Akademie schließt, verleihen der Geschichte eine angenehme Tiefe. Dabei entfaltet sich nicht nur eine Coming-of-Age-Geschichte, sondern auch eine gefährliche Ermittlung, um den Tod eines Mitschülers aufzuklären.

Mona Kastens Schreibstil ist packend und lässt die Seiten nur so dahinfliegen. Die lebendigen Beschreibungen des Settings ermöglichten es mir, die Everfall Academy bildlich vor mir zu sehen. Spannungselemente, wie die Aufklärung des Mordfalls und unerwartete Enthüllungen, verleihen dem Buch zusätzliche Dynamik.

"Fallen Princess" ist nicht nur ein gelungener Fantasy-Roman, sondern eine emotionale Reise, die mich bis zur letzten Seite gefesselt hat. Ich freue mich auf weitere Abenteuer in der Everfall Academy.

Sue Lynn Tan: Die Tochter der Mondgöttin

"Die Tochter der Mondgöttin" entführt die Leser in eine zauberhafte Fantasywelt, in der Xingyin, auf der Flucht vor dem Himmlischen Kaiser, eine gefährliche Reise antritt. Die opulente Welt, durchzogen von chinesischer Mythologie, entfaltet sich in magischen Kreaturen, atemberaubenden Landschaften und einer reichen, bildlichen Sprache. Sue Lynn Tans einnehmender Schreibstil ermöglicht einen nahtlosen Einstieg in die Geschichte.

Xingyin, die Tochter der Mondgöttin, durchläuft eine beeindruckende Entwicklung von einer Flüchtigen zu einer starken Heldin. Ihr Weg ist geprägt von Mut, Opfern und der Suche nach ihrer Identität. Die Leser begleiten sie durch verschiedene Königreiche, die von magischen Wolken, Drachen und mythischen Kreaturen bevölkert sind.

Die Spannung wird konstant aufrechterhalten, während Xingyin zahlreiche Prüfungen besteht, Intrigen aufdeckt und sich in packende Abenteuer stürzt. Unvorhersehbare Wendungen und vielschichtige Charaktere machen das Buch zu einem fesselnden Leseerlebnis.

"Die Tochter der Mondgöttin" ist nicht nur eine Reise durch eine fantastische Welt, sondern auch eine Geschichte über Liebe, Opfer und die Kraft, sich den eigenen Bestimmungen zu stellen. Dieses Buch ist ein absolutes Must-Read für Liebhaber mitreißender Fantasy mit einem Hauch chinesischer Mythologie.

Jana Hoch: The Ruby Circle - All unsere Geheimnisse

In "The Ruby Circle" von Jana Hoch taucht man ein in die exklusive Welt der Highclare Academy, als Louisa, eine Stipendiatin mit einer undurchsichtigen Vergangenheit, die elitäre Schule betritt. Die Geschichte fesselt mit der mysteriösen Atmosphäre, die jeden Schüler umgibt, und Louisas Versuch, sich in diesem intriganten Umfeld zurechtzufinden. Als begabte Reiterin trifft sie auf den undurchsichtigen Pferdeflüsterer Theo, der nicht nur ihre Leidenschaft für Pferde teilt, sondern auch sein eigenes Geheimnis hütet. Mit einer gelungenen Mischung aus Thrill, Romantik und düsteren Geheimnissen entfaltet sich eine Geschichte voller Spannung und unerwarteter Wendungen. "The Ruby Circle" ist ein Jugendbuch voller Glamour und Enthüllungen, das Jugendliche ab 14 Jahren in seinen Bann ziehen wird.

Cis Meijer: Missing in Paris

"Missing in Paris" entführt die Leser in ein packendes Young Adult Thriller-Abenteuer. Lottes Welt wird durch eine mysteriöse Postkarte ihrer Schwester Nina erschüttert. Der subtile Hilferuf lässt Lotte nicht ruhen, und sie überzeugt ihren Vater, mit ihr nach Paris zu reisen, um Nina zu suchen.
Die Indizien deuten auf eine mögliche Entführung hin, und Lotte findet sich allein in den faszinierenden aber gefährlichen Kulissen der Pariser Kunst- und Modewelt wieder. Die Suche gestaltet sich schwierig, Informationen sind rar und Lotte muss sich behaupten, um den Schatten der Ungewissheit zu entkommen.
Die Charakterentwicklung von Lotte, von besorgter Schwester zu einer mutigen Suchenden, bildet das emotionale Herzstück der Geschichte. Die Spannung steigt mit jeder Enthüllung, und die unerwarteten Wendungen halten die Leserinnen bis zur letzten Seite gefesselt.

"Missing in Paris" ist nicht nur ein Thriller, sondern auch eine Reise durch familiäre Bande, Geheimnisse und die einzigartige Atmosphäre von Paris. Die Geschichte kombiniert geschickt emotionale Tiefe, Spannung und einen Hauch von Mysterium, was sie zu einem Lesevergnügen für alle Fans von packenden Jugendkrimis macht.

F. T. Lukens: So this is ever after

Die Geschichte beginnt genau dort, wo die meisten enden –
mit dem Sieg über den Bösewicht.

Arek, der unerwartet den Königsthron übernimmt, steht vor einer magischen Herausforderung: einen Seelenbund bis zu seinem 18. Geburtstag eingehen, oder die Magie wird ihn töten. Obwohl er seinen besten Freund und Magier Matt liebt, scheut er davor zurück, ihn mit dieser Bürde zu belasten, und das Chaos nimmt seinen Lauf.

Die Geschichte fesselt mit Missverständnissen, fehlender Kommunikation und den vielfältigen Herausforderungen, denen sich Arek und seine Freunde stellen müssen. Besonders beeindruckend ist, wie die Freundschaften in den Vordergrund treten und die Charaktere Raum zur Entfaltung bekommen. Inmitten von Areks Versuchen, das Königreich zu führen, zeigt die Geschichte auf humorvolle Weise, dass Liebe manchmal näher ist, als man denkt.

"So This Is Ever After" bietet nicht nur Fantasy-Unterhaltung, sondern auch herzliche Momente, die Fantasy-Liebhaber begeistern und den Kopf beim Lesen wunderbar abschalten lassen. Es hat mich von Anfang bis Ende mit seinem einzigartigen Charme gefesselt.

Dominic Sandbrook: Zeit der Finsternis: Der Zweite Weltkrieg

Das Buch "Weltgeschichte hautnah: Die Geschichte des Zweiten Weltkrieges global erzählt" von Dominic Sandbrook ist ein beeindruckendes Werk, das die Geschichte des Zweiten Weltkriegs in einer äußerst packenden und emotionalen Weise präsentiert. Obwohl es sich um ein Geschichtsbuch handelt, fühlt es sich oft an, als würde man einen fesselnden Roman lesen.

In diesem Buch nimmt der Autor die Leser mit auf eine Reise durch die dunkle Vergangenheit, die von Konflikten und Armut geprägt ist und erzählt von den Anfängen Adolf Hitlers, der zum Herrscher des Dritten Reiches aufsteigt. Das Buch beleuchtet die blutigste und dramatischste Zeit der Weltgeschichte, den Zweiten Weltkrieg.

Die Erzählweise ist äußerst beeindruckend. Jeder Abschnitt beginnt mit den Erlebnissen realer Personen, die in dieser düsteren Zeit lebten. Diese persönlichen Geschichten werden geschickt mit historischen Fakten verwoben, um die Geschichte lebendig und verständlich zu machen. Dieser Ansatz macht die Geschichte keineswegs trocken oder verstaubt, sondern äußerst zugänglich.
Das Buch bietet auch einen faszinierenden englischen Blick auf die Geschichte und beleuchtet Ereignisse in Japan und China, die oft weniger bekannt sind. Es behandelt auch die dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte, einschließlich des Holocausts, auf eine schonungslose Weise.

Zusammenfassend ist dieses Buch von immensem Wert und erinnert uns daran, warum es so wichtig ist, die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs nicht zu vergessen.

Naomi Novik: Scholomance - Tödliche Lektion

In Naomi Noviks Buch 'Scholomance – Tödliche Lektion' entdeckst du eine magische Schule, die sich von allem unterscheidet, was du bisher kennst. Hier gibt es keine Lehrer, nur Schüler, und das Überleben steht auf dem Lehrplan. Die Scholomance ist ein finsterer Ort, in dem dunkle Wesen namens Mals lauern, hungrig nach der magischen Energie der Schüler. Doch für die Hauptfigur, Galadriel, genannt El, ist dies nur ein weiterer gefährlicher Ort in ihrem harten Leben.

Ich habe dieses Buch von der ersten Seite an geliebt, vor allem wegen seiner düsteren Stimmung und der faszinierenden Scholomance-Welt. El, die Protagonistin, ist eine Einzelgängerin mit einer besonderen Gabe, und sie hat mich mit ihrer Ehrlichkeit und ihrem Sarkasmus sofort für sich eingenommen. Ihre Reise, Freunde in dieser feindseligen Umgebung zu finden, hat mich begeistert.
Die Autorin hat diese düstere Welt so lebendig und detailliert erschaffen, dass ich mich von Anfang an darin verloren habe.

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen, insbesondere wenn du dunkle und geheimnisvolle Geschichten magst.

Amy Giles: Jetzt ist alles, was wir haben

In „Jetzt ist alles, was wir haben“ folgen wir Hadley McCauley, einer scheinbar perfekten High-School-Schülerin, die in einer wohlhabenden Familie im Staat Washington lebt. Die Geschichte beginnt wie eine typische High-School-Liebesgeschichte, als Hadley sich in den Bad Boy Charlie Simmons verliebt. Doch hinter ihrer makellosen Fassade verbirgt sich ein düsteres Familiengeheimnis: Ihr Vater ist ein gewalttätiger Hedgefond-Manager. Hadleys Strategie des Schweigens und der Perfektion bricht zusammen, als die Gewalt eskaliert.

Das Buch ist eine emotionale Achterbahnfahrt, die die Leserin von den anfänglichen Klischees zu einer tiefgründigen und erschütternden Geschichte führt. Es hebt die bedrückende Realität von häuslicher Gewalt und den Überlebenskampf einer jungen Frau hervor. Die Charaktere entwickeln sich von Stereotypen zu komplexen Figuren, und die Enthüllung des Familiengeheimnisses verleiht der Geschichte Tiefe. 'Jetzt ist alles, was wir haben' ist eine ergreifende Lektüre, die das Herz berührt und zum Nachdenken anregt.

Melissa Hill & Anja Stapor: Tristan Mortalis

"Tristan Mortalis" ist ein fesselnder Jugendthriller von Anja Stapor und Melissa Hill, der die Geschichte von fünf Freunden erzählt, die sich in der Theater-AG kennengelernt haben. Nach ihrem Schulabschluss trennen sich ihre Wege, doch als die Leiche von Michael, der sich den Spitznamen Tristan gegeben hat, im Moor in der Nähe ihrer Heimat gefunden wird, sind sie fest entschlossen, das Rätsel um seinen Tod zu lösen. Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven der ehemaligen Theater-AG-Mitglieder erzählt und enthüllt nach und nach ihre Geheimnisse, während sie versuchen, die Wahrheit über Tristan aufzudecken.

"Tristan Mortalis" hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Die Spannungsbögen sind geschickt platziert und führen den Leser stets auf neue Fährten und die Erzählweise aus verschiedenen Perspektiven ermöglicht ein tiefes Verständnis der Charaktere.

Eine absolute Buchempfehlung von mir.

C.J. Daugherty: Night School 1. Du sollst keinem trauen

Die 16 jährige Alyson Elizabeth Sheridan, von jedem nur Alli genannt, ist seit dem Verschwinden ihres großen Bruders nicht mehr dieselbe. Nachdem sie zum dritten Mal in einem Jahr verhaftet wurde, reicht es ihren Eltern endgültig, Sie wird auf das Internat Cimmeria geschickt, welches abgelegen in einem Waldgebiet liegt. Überraschenderweise findet sie schnell Anschluss und Allie hat die Hoffnung, dass sie vielleicht endlich den richtigen Platz für sich gefunden hat.
Doch schnell wird ihr klar, dass der Schein trügt und das Internat ein Geheimnis birgt. Als ein Mord geschieht, gerät Allie unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder, stößt sie auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und wird immer mehr in das gefährliche Mysterium von Cimmeria hineingezogen. Bald muss sie sich fragen, wem sie überhaupt noch trauen kann.

Night School ist durchaus schon eine ältere Buchreihe, doch immer noch eins meiner Lieblingsreihen. Deswegen musste ich diese euch einfach vorstellen. Ohne das Genre Fantasy auch nur ansatzweise zu berühren, zieht das Buch einen in eine neue Welt, die deutlich macht, dass man nicht unbedingt einen bösen Werwolf oder Vampir braucht, um Menschen das Grauen zu lehren. Es wird gezeigt, wie beängstigend Menschen werden können, wenn es um Macht und Geld geht.
Meiner Meinung nach hätte C.J. Daugherty die Einführung in die 5-bändige Reihe nicht besser schreiben können.

Holly Jackson: Five Survive

SECHS FREUNDE.
EIN TÖDLICHER ROADTRIP.

Die 18-jährige Red und ihre Freunde machen einen Roadtrip, um Spring Break zu feiern. Es ist eine lange Fahrt, aber die Stimmung ist gut. Bis der alte Campingbus mitten im Nirgendwo eine Panne hat. Kein Empfang, keine Aussicht auf Hilfe. Schnell wird den Freunden klar, dass dies kein Zufall ist, denn draußen in der Dunkelheit beobachtet sie ein Scharfschütze und er weiß genau, wer sie sind. Sobald sie den Bus verlassen, schießt er auf sie. Seine Forderung: Jemand aus der Gruppe hat ein Geheimnis, das er preisgeben soll. Doch wen meint er? Es kommt zu einem Katz-und-Maus-Spiel, bei dem die Freunde verzweifelt versuchen herauszufinden, welches Mitglied der Gruppe das Ziel ist.
In der engen, klaustrophobischen Umgebung des Wohnmobils kommen vergrabene Geheimnisse ans Licht und die Spannungen innerhalb der Gruppe erreichen tödliche Ausmaße. Und nicht alle werden die Nacht überleben.…
„Five Survive“ stammt aus der Feder von Holly Jackson, die mich durch ihre „A good Girl´s Guide to Murder“-Trilogie bereits als Fan gewann, und auch diesmal enttäuschte sie mich nicht.
„Five Survive“ ist ein außergewöhnlicher Young-Adult-Thriller, der meine Erwartungen übertraf und eine fesselnde Geschichte liefert, die mit intensiver Paranoia, Spannung und Plot-Twists spielt, die man bis zum Ende nicht erwartet.

Yasmin Shakarami: Tokioregen

Malu möchte nichts wie weg – weg von Zuhause, weg aus Deutschland, weg aus ihrem Leben. Als sie die Chance zu einem Schüleraustausch nach Japan bekommt, ergreift sie daher sofort die Gelegenheit. Und Malu glaubt, sich bestens vorbereitet zu haben. Doch Tokio in seiner Andersartigkeit haut sie um, genauso wie ihr geheimnisvoller neuer Mitschüler Kentaro. Nur langsam lässt sie ihn an sich heran, aber Kentaro zeigt ihr sein ganz eigenes Tokio, und Malu entdeckt eine Seite an sich selbst, die sie alleine niemals gefunden hätte. Während romantischer Dates im neondurchtränkten Sommerregen, verrückter Karaoke-Sessions und magischer Momente im Mondschein auf den Dächern der Stadt wachsen ihre Gefühle füreinander unaufhaltsam. Doch dann sucht eine verheerende Katastrophe Tokio heim, und Malu muss alles daransetzen, im Chaos der verwüsteten Millionenmetropole ihre große Liebe wiederzufinden …
Ein tief berührender Roman, der einem das Gefühl gibt, mit Malu direkt in Tokio zu sein. Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einem spannenden Twist.
Tokioregen ist der erste Roman von Yasmin Shakarami und
ich freue mich darauf, noch mehr von ihr in der Zukunft zu lesen.

Jennifer Lynn Barnes: Cold Case Academy - Ein mörderisches Spiel

Die 17-jährige Cassie besitzt eine außergewöhnliche Fähigkeit. Sie kann andere Menschen lesen wie ein offenes Buch. Diese nutzt sie allerdings nur, um ihren langweiligen Job als Kellnerin etwas spannender zu gestalten, in dem sie nebenbei in die Rollen der Gäste schlüpft und deren Motive und Handlungen vorhersagt. Doch ihr monotoner Alltag ändert sich drastisch, als ein junger Mann im Restaurant auftaucht der behauptet vom FBI zu sein, und sie zu einem Gespräch einlädt. In diesem wird sie zur „Cold Case Academy“ eingeladen, einem Eliteausbildungsprogramm für junge Profiler. Kurzentschlossen sagt sie zu und findet sich unter lauter ähnlich Hochbegabten, wie sie selbst wieder. Während ihrer Ausbildung soll sie an alten, ungeklärten Fällen arbeiten und diese mit ihren Fähigkeiten lösen, doch es dauert nicht lange, bis sie von ihrer Vergangenheit eingeholt und in einem brandaktuellen Fall hineingezogen wird. Plötzlich wird Cassie nicht nur mit der tödlichen Gefahr konfrontiert, sondern auch mit der Frage, wem sie überhaupt noch trauen kann.

Ein toller Auftakt der fesselnden Jugend-Thriller-Reihe von Jennifer Lynn Barnes, die bereits durch ihre Inheritance-Reihe bekannt wurde. Das Buch ist empfohlen für Jugendliche ab 15 Jahren. Ein absoluter Pageturner, der mich bis zur letzten Seite gefesselt hat und dazu brachte, das Buch in einem Tag zu verschlingen. Klare Leseempfehlung von mir!

Axie Oh: Das Mädchen, das in den Wellen verschwand

Minas Welt ist von schrecklichen Stürmen geprägt, die zahlreichen Menschen tagtäglich das Leben kosten. Um den Meeresgott zu besänftigen, wird daher jedes Jahr das schönste Mädchen des Landes in die Fluten geworfen, denn die Legenden besagen, dass eines Tages der Meeresgott seine wahre Braut auserwählen und somit den schrecklichen Stürmen ein Ende bereiten wird. Als die Freundin ihres geliebten Bruders als Braut des Meeresgottes ausgewählt wird, opfert sich Mina freiwillig gegen den Willen Ihres Dorfes und gelangt ins Reich der Geister. Als Mina dort ankommt, muss sie allerdings erkennen, dass nicht alles, was in den Legenden erzählt wird wahr ist und auf dem Meeresgott ein Fluch liegt. Ihr bleiben nur dreißig Tage, diesen zu brechen um sich und ihr Volk zu retten…..
Eine fantastische Geschichte, die einem die Chance gibt, in eine zauberhafte Märchenwelt einzutauchen, die von koreanischen Sagengeschichten geprägt ist.
Eine wundervolle Liebesgeschichte die das Herz höher schlagen lässt. 💗
Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Kirsten Boie: So wie DU BIST, bist du ganz GENAU RICHTIG

Ein wunderschönes Bilderbuch über Individualität und Elternliebe

Die Liebe von Eltern zu ihrem Nachwuchs ist einfach unerschütterlich …
Dies wird in dem Bilderbuch von der erfolgreichen Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie besonders schön dargestellt, als aus dem von Enten-Mama und Enten-Papa gut behüteten Ei wider Erwarten kein kleines Küken, sondern ein Löwenbaby schlüpft. Es hat keine Federn, keine Flügel, kein Schnabel, zwei Beine zu viel, kann nicht schwimmen, nicht fliegen und nicht mal schnattern. Doch den überglücklichen Enteneltern ist das vollkommen egal und sie tun alles für ihr kleines Löwen-Küken. So denken jedoch nicht alle Enten am Teich, die anderen Enten stellen schnabel-rümpfend fest, dass dieses Küken so anders ist als sie selbst und das lassen sie ihn auch gerne spüren. Sie kennen kein Erbarmen mit dem kleinen Löwen-Küken bis es irgendwann fürchterlich zu weinen anfängt. Liebevoll wird es immer wieder von Mama Ente und Papa Ente getröstet, aufgemuntert und behütet. Als sich eines Tages jedoch plötzlich ein gefährlicher Leopard dem Ententeich nähert, herrscht große Angst. Doch mutig und heldenhaft tritt das kleine Löwen-Küken dem anderen Vierbeiner entgegen und verteidigt seine Entenfreunde. Zu wirklichen Freunden werden diese allerdings erst nach ihrer Rettung, denn jetzt hat endlich auch die letzte Ente verstanden, dass der Löwe einer von Ihnen ist.
Denn so wie er ist, ist er genau richtig.

In diesem wunderschönen Bilderbuch spricht Kirsten Boie ein Plädoyer für mehr Individualität und gegenseitige Akzeptanz im Miteinander aus. Sie zeigt wie viel Stärke aus dem Anderssein entstehen kann und wie wichtig die elterliche Liebe ist und wie viel Halt diese dem Kind geben kann. Abgerundet wird das Buch mit den vielen farbigen Illustrationen von Barbara Scholz.
Dieses liebevoll gestaltete Bilderbuch über das Anderssein kann ich nur weiterempfehlen.

Holly Jackson: A Good Girl’s Guide to Murder

Vor fünf Jahren wurde die siebzehnjährige Andie Bell von ihrem Freund Sal Singh ermordet. Jeder in der Kleinstadt ist überzeugt davon, das es so war. Jeder außer Pippa. Als sie den Fall als Thema für ihr Abschlussprojekt auswählt, beginnt sie, nachzuforschen, Fragen zu stellen und Geheimnisse aufzudecken.Aber was ist, wenn der Mörder noch frei herumläuft? Wie weit wird er gehen um Pip von der Wahrheit abzuhalten?
Das Buch ist packend und nervenaufreibend bis zur letzten Seite.
Für alle Fans von One of Us Is Lying ein muss!

Salah Noura, Kai Schüttler: Das Schloss der Smartphone-Waisen

Kalli, Leo, Tara, Bodhi und Bhavani haben ein Problem: Ihr Waisenhaus soll abgerissen werden aber nicht nur irgendein Waisenhaus, sondern das erste und einzige seiner Art: ein Wohnheim für Smartphone-Waisen. Hier finden Kinder, deren Eltern wegen Unvorsichtigkeit, abgelenkt durch ihr Handy, ums Leben gekommen sind, ein neues Zuhause. Was nun? Vielleicht könnten sie bei der alten Hermine wohnen, die ein echtes Schloss besitzt? Die wäre sofort einverstanden, aber ihr fieser Sohn Henri will lieber ein Luxushotel daraus machen, und seine eigene Mutter vor die Tür setzten. Für die fünf Kinder steht fest: Ein gewiefter Plan muss her. So etwas wie eine Entführung samt Erpresserbrief. Oder ein Gemälderaub. Und schon stecken sie mittendrin in einem Gangster-Abenteuer ...
Eine tolle Geschichte, spannend und humorvoll erzählt, das durch überraschend vielseitige Charaktere und eine wertvolle Botschaft überzeugt.